Menschenrechte und Religionen

Professor Heiner Bielefeldt Bild vergrößern (© Deutsche Botschaft beim Heiligen Stuhl)

Der öffentliche Abendvortrag im Rahmen eines internationalen Fachgesprächs zu historischen, systematischen und praktischen Perspektiven der Rezeption der Menschenrechtsidee in der katholischen Kirche, veranstaltet vom Deutschen Historischen Institut in Rom, fand am 23. März in der Residenz der Deutschen Botschaft beim Heiligen Stuhl statt. Professor Heiner Bielefeldt gab einen Einblick in die Gesprächsprozesse der Gremien der UN. Dort war er von 2010 bis 2016 als Sonderberichterstatter tätig. Er wies darauf hin, dass sich Vertreter der Religionsgemeinschaften stark in den internationalen Menschenrechtsdialog einbringen und angesichts einer zunehmenden religiösen Pluralität eine hohe Kunst des Dialogs notwendig sei, um einen Beitrag zum Frieden zwischen den Religionen und zu wechselseitigem Respekt zu erreichen.

Botschafterin Annette Schavan Bild vergrößern (© Deutsche Botschaft beim Heiligen Stuhl)
Das Publikum Bild vergrößern (© Deutsche Botschaft beim Heiligen Stuhl)