Agenda des G-20 Gipfels in Hamburg

Papst Franziskus und Bundeskanzlerin Merkel im Gespräch Bild vergrößern (© Guido Bergmann, offizieller Fotograf der Bundesregierung)

Papst Franziskus empfing Bundeskanzlerin Merkel am 17. Juni in Privataudienz. Im Mittelpunkt des 40minütigen Gespräches standen die Themen, mit denen sich die G20 Anfang Juli auf dem Gipfel in Hamburg beschäftigen werden. Auf besonderes Interesse des Papstes stossen die neuerlichen Bemühungen um Afrika, die seitens der Bundesregierung unternommen werden. Begleitet wurde die Bundeskanzlerin von ihrem Mann Professor Joachim Sauer.

Pressestatement der Bundeskanzlerin:
https://www.bundeskanzlerin.de/Content/DE/Mitschrift/Pressekonferenzen/2017/06/2017-06-17-statement-merkel-vatikan.html

Bundeskanzlerin Merkel und Papst Franziskus beim Austausch der Geschenke Bild vergrößern (© Guido Bergmann, offizieller Fotograf der Bundesregierung)

Professor Joachim Sauer, Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel und Papst Franziskus Bild vergrößern (© Guido Bergmann, offizieller Fotograf der Bundesregierung)

Bei einem Mittagsempfang in der Residenz von Botschafterin Schavan informierte die Kanzlerin die Botschafter der G20 Länder über ihre Beratungen mit dem Papst. Sie betonte dabei, dass die Lösung der anstehenden Probleme nur gemeinsam möglich sei. Politik brauche Solidarität und müsse geleitet sein von dem Willen, um gemeinsame Lösungen zu ringen.

Empfang im Garten der Residenz Bild vergrößern (© Deutsche Botschaft beim Heiligen Stuhl)