Bundeskanzlerin Merkel besucht Menorah-Ausstellung

Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel in der Ausstellung Menorà Bild vergrößern (© Guido Bergmann, offizieller Fotograf der Bundesregierung)

Bundeskanzlerin Merkel besuchte im Rahmen ihres Besuches bei Papst Franziskus auch die Ausstellung ‚Menora. Kult, Geschichte und Mythos‘ im neu renovierten Seitenflügel Karls des Großen. Mit wenigen Worten brachte die Bundeskanzlerin die Einmaligkeit der Ausstellung auf den Punkt, bei der erstmals die Vatikanischen Museen zusammen mit (vor allem) dem Jüdischen Museum in Rom zusammenarbeiten und dieses besondere Symbol beider Religionen an einem so prominenten Ort präsentieren: „Für mich ist es eine großartige Ausstellung der Verbundenheit des Judentums und des Christentums sowie des gegenseitigen Respekts der Religionen voreinander.“ Auch der Großrabbiner Roms, Dr. Riccardo di Segni unterstreicht, dass mit diesem Projekt der christlich/katholisch-jüdische Dialog einen entscheidenden Schritt in die Zukunft gemacht hat.

Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel mit Professor Arnold Nesselrath in der Ausstellung Menorà Bild vergrößern (© Guido Bergmann, offizieller Fotograf der Bundesregierung)