Die Rolle der Religionen für Entwicklung

Papst Franziskus und Bundesminister Dr. Gerd Müller Bild vergrößern (© L'Osservatore Romano)

Dr. Gerd Müller, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, traf am 23./24. Mai Vertreter der Kurie, verschiedener Orden und der internationalen Laiengemeinschaft Sant’Egidio zu Gesprächen über die Bekämpfung von Fluchtursachen, über die Rolle der Religionen für Entwicklung und seine Impulse für neue Entwicklungsinitiativen in Afrika. Er dankte den international  tätigen Organisationen der christlichen Kirchen in der Entwicklungszusammenarbeit für ihr Wirken. Am Rande der Generalaudienz dankte er in einer kurzen persönlichen Begegnung Papst Franziskus für dessen klare Worte zur weltweiten Verantwortung für die Menschen in Afrika.